Diecknet

Welcome to the blog of Andreas Dieckmann

Exchange - Wann wurde das Postfach WIRKLICH erstellt?

MSExchWhenMailboxCreated ist nicht was es scheint..., 2020-01-25

MSExchWhenMailboxCreated Attribute per PowerShell auslesen

Wenn du herausfinden möchtest, wann ein Exchange Postfach erstellt wurde, wirst du wahrscheinlich über das Active Directory-Benutzer Attribut MSExchWhenMailboxCreated stolpern. Um den Wert auszulesen, kannst du PowerShell oder Active Directory-Benutzer und -Computer (ADUC) verwenden.

Get-ADUser -Properties MSExchMaiboxWhenCreated

Get MSExchWhenMailboxCreated attribute using PowerShell

MSExchWhenMailboxCreated enthält nicht die ganze Wahrheit

Das könnte schon das Ende der Geschichte sein. ABER das Attribut ist nicht, was du vielleicht denkst. Das Attribut wird nur propagiert wenn der Benutzer DAS ERSTE MAL ein Postfach erhält. Wenn das Postfach zwischenzeitlich deaktiviert und dann später neuerstellt wurde, bleibt trotzdem der Zeitstempel der ersten Postfacherstellung.

Überprüfung des MSExchWhenMailboxCreated Attributs per PowerShell, nach einer Postfach-Neuerstellung

Das wirkliche Datum der Postfacherstellung herausfinden

Wenn die Postfacherstellung erst kürzlich geschehen ist, kannst du eventuell einen entsprechenden Eintrag im Ereignislog des Exchange Servers finden. Wenn du das MSExchange Management Event Log manuell nach Postfacherstellungen durchsuchst (STRG+F und nach “Enable-Mailbox” suchen), findest du eventuell das tatsächliche Datum der Postfacherstellung. Der PowerShell Weg wäre:

Get-EventLog -Source "MSExchange CmdletLogs" -LogName "MSExchange Management" -ComputerName <Servername> -Message "*Enable-Mailbox*test.user*"

Überprüfen des MSExchange Management Event Log auf Postfacherstellungen

Exchange Versionen

Die Vorgehensweise wurde mit Exchange 2013 CU23 getestet. Ich bin mir nicht sicher, ob das beobachtete Verhalten ein Bug in Exchange 2013 ist. Die generelle Vorgehensweise sollte auch mit Exchange 2016/2019 funktionieren.


Hallo!

Diecknet ist der IT-Blog von Andreas Dieckmann.